Die Rosenheim-Cops

Rosenheim-Cops-Star erklärt Abschied aus der Serie – und deutet bereits Rückkehr an

Rosenheim-Cops Cast
Sina Wilke auf einem Foto aus dem Jahr 2019, neben ihr die „Rosenheim-Cops“-Kollegen (v.l.) Max Müller, Dieter Fischer und Igor Jeftić. © imago images / Spöttel Picture

Mehrere Stars sind unlängst aus der ZDF-Reihe „Rosenheim-Cops“ ausgestiegen – doch in einem Fall ist eine Rückkehr jetzt schon gut möglich.

München – Die Fans der ZDF-Reihe „Rosenheim-Cops“ müssen sich von gleich mehreren Hauptdarstellerinnen verabschieden: Vanessa Eckart (spielt Kommissarin Eva Winter) und Sina Wilke (spielt Gerichtsmedizinerin Sandra Mai) haben in den vergangenen Monaten bekanntgegeben, die Serie zu verlassen. In den bereits abgedrehten Folgen, die im Herbst ausgestrahlt werden, haben sie aber noch ihre gewohnten Auftritte.

Rosenheim-Cops (ZDF): Sina Wilke schließt Comeback nicht aus

Wilkes Nachfolgerin als Pathologin steht schon eine Weile fest: Die Serien-Figur heißt Ela Atay und wird gespielt von Sevda Polat. Und wie Wilke jetzt im Interview mit Webtalkshow mit Moderator Nico Gutjahr bei YouTube erklärte, könnte es Tränen geben, wenn sie sich selbst zum letzten Mal auf dem TV-Schirm sieht: „Ich glaub, ich heul“, so Wilke.

Interessant: Sie will der Serie nicht zwingend auf ewig den Rücken kehren. Im Gegenteil: Wilke deutet sogar eine wie auch immer geartete Rückkehr an. „Es steht schon im Raum, dass Frau Mai mal wieder vorbeischaut“, so die Darstellerin. „Das könnte schon passieren. Ich bin da nicht done.“

Offensichtlich hat sich die 36-Jährige sogar schon genauer Gedanken gemacht: Wilke könnte sich einen Auftritt als Urlaubsvertretung bei den „Rosenheim-Cops“* vorstellen. „Ich habe ja auch eine tolle Nachfolgerin. Wenn sich das irgendwie ausgeht … wenn sie mal im Urlaub ist, klar, dann springe ich ein.“

Rosenheim-Cops (ZDF): Sina Wilke will nach Ausstieg neue Freiheiten genießen

Zunächst aber will Sina Wilke die neu gewonnene Freiheit genießen, die sie als feste Schauspielerin in einer Serie eben nicht hatte. So erklärt sie auch ihren Ausstieg. „Der Hauptgrund ist, dass ich Schauspielerin geworden bin, um mich auszuprobieren, um zu gucken, was ich noch entwickeln kann, welche Figuren und welche Formate da noch schlummern.“ Und vielleicht gibt es ja für die „Rosenheim-Cops“-Fans früher oder später doch ein Wiedersehen mit Pathologin Sandra Mai, gespielt von Sina Wilke: „Ich liebe diese Figur. Ich finde sie ganz einzigartig und wundervoll. Warum sollte ich da nicht …?! Ich würde mich freuen, da mal wieder vorbeizuschauen.“ (lin) *tz.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Related Articles

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Back to top button
error: Content is protected !!

Adblock Detected

DISABLE ADBLOCK TO VIEW THIS CONTENT!